Wie über Twitter bekannt gegeben wurde, spendet “Cherry Magic!” Mangaka  Yuu Toyota einen Teil des Honorars der Live-Action Verfilmung an die Origanisation “Marriage for All Japan”.

Diese setzt sich wie der Name schon impliziert für die Ehe für alle in Japan ein.

Dazu schrieb die Mangaka auf Twitter, dass sie sich wünscht, dass Japan zu einer Gesellschaft wird in der Menschen sich so lieben können wie sie es sich wünschen, egal welchem Geschlecht sie angehören.

“Cherry Magic” startet ab Mai 2022 bei Kazé Manga!

Inhalt:

“Kiyoshi steht kurz vor dem Nervenzusammenbruch! Seit seinem 30. Geburtstag vor einer Weile bildet er sich ein, Gedanken lesen zu können. Das kann doch bloß eine Halluzination sein, oder?! Und das ist noch nicht alles: Ausgerechnet in den romantischen Fantasien seines Kollegen spielt Kiyoshi jetzt angeblich die erste Geige. Aber was findet der Superstar der Firma an so einem langweiligen Büroangestellten wie ihm?”

– Kazé

 

Quelle

© Yuu Toyota // Square Enix

Meinung des Redakteurs:

Ich finde es sehr schön, dass die Mangaka sich bereit erklärt einen Teil des Geldes zu spenden für einen guten Zweck, gerade im Jahr 2022 sollte es eigentlich selbstverständlich sein, dass man lieben darf wen man will und doch ist es leider noch lange nicht so weit.

 

Von Lector

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.